Mein wunderbarer Küstenchor

Ein Roman von Janne Mommsen

„Klütz, ein kleiner Küstenort in Mecklenburg, ist Schauplatz des neuen Romans von Bestsellerautor Janne Mommsen. Er erzählt von einer Musikliebhaberin voller Ideale, einem charmanten Klavierprofessor und einer Chorgemeinschaft, die auch in schwierigen Zeiten gemeinsam durch dick und dünn geht.“ So beginnt die Vorstellung des Buches vom Küstenchor.

Der Autor, Volkmar Nebe, der hier unter dem Pseudonym Janne Mommsen (Pseudonym) veröffentlicht, hat u.a. als als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Romane und Theaterstücke.
Ob als Herr Nebe oder Herr Mommsen, der Autor führt uns kenntnisreich und lebendig nach Klütz, in den Klützer Winkel, nach Mecklenburg-Vorpommern.

Die zentrale Figur ist Britta, 48 Jahre alt, Leiterin eines Hotels ist eine Frau so richtig mitten aus dem Leben. Sie hat eine ordentliche Portion Berufserfahrung, kann „gut mit Menschen“: In der Tourismusbranche definitiv ein Vorteil. Der Job ist anstrengend und ihr seelischer Anker ist ihr Chor. Jeden Mittwochabend seit 20 Jahren trifft man sich. „Heute Abend war endlich wieder Chorprobe, für Britta der Höhepunkt der Woche!“ Das gilt nicht nur für Britta, sondern auch für einige besondere Charaktere, die liebevoll beschrieben werden, wie zum Beispiel „die Gräfin“.

Wer kennt Klütz? Von diesem wunderschönen Fleckchen Erde ist häufig die Rede. Und wer kennt Tampere im Süden Finnlands? Dorthin soll die Chorreise gehen, die erste überhaupt. Eine aufregende Sache und dann das: Chorleiter Dustin teilt den Sängerinnen und Sängern vor einer Probe überraschend mit, dass er nach 20 Jahren den Chor verlassen müsse, sofort, eine berufliche Chance, die er nicht ablehnen könne. Die Choristen/innen sind geschockt und verzweifelt, guter Rat ist teuer und eine neue Chorleitung nicht gleich zu haben. Aber ein Leben ohne Chor … das kann sich keine/r vorstellen. Und so nimmt die Geschichte Fahrt auf.

Es hat Spaß gemacht, den Irrungen und Wirrungen der Chorleitersuche zu folgen und eine immer neue Wendung zu erleben. Dazu noch eine Prise Liebesturbulenz und ein Hauch Tragik, eine gute Mischung. Nichts geht immer glatt und doch ist am Ende alles in Ordnung oder zumindest eine gute, manchmal überraschende Lösung gefunden. Und Tampere? Die Chorreise? Was wird, wird nicht verraten.

„Ein Leben ohne Gesang wäre möglich, aber trostlos.“ Damit startet das Buch und das steht hier am Schluss: Zur Bekräftigung!

Und wer mehr über Janne Mommsen alias Volkmar Nebe wissen möchte, findet z.B. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Volkmar_Nebe einen Eintrag und jede Menge weitere Titel des Autors.  

Gertrud Krapp

Janne Mommsen

Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet.

Inzwischen schreibt er überwiegend Romane und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen.

Produktinformation

  • Herausgeber : Rowohlt Taschenbuch; 2. Edition (24. Juli 2018)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 288 Seiten
  • ISBN-10 : 3499274442
  • ISBN-13 : 978-3499274442