Zinnechor singt Musicals!

Am 9. Juni 2018 gab der Zinnechor ein Konzert im Kulturhof Dulsberg. Auf dem Programm standen diesmal Musicals. Und da ließ es der Chor ordentlich krachen: alle Darbietungen wurden von einer professionellen Band  (Gleb Oavlov – Piano, Michael Budnik – Bass und Mark Wetjen – Percussion) begleitet und von Andreas Eggers licht- und  tontechnisch in Szene gesetzt. Als besondonderes Highlight hatte man sich mit Josefine Nickel (Heiße Ecke, Die Königs vom Kiez u.a.) und Cláudio Gonçalves (König der Löwen. Sister Act u.a.) gleich zwei Musicalprofis zur eingeladen.

Das Konzert wurde mit einem Porgy & Bess-Medley vom Zinnechor eröffnet – gefolgt von One und What I did for love aus A chorus line.

Dann gaben sich die beiden Musicaldarsteller die Ehre:  Cláudio Gonçalves präsentierte stimmgewaltig This is the moment aus Jeyll & Hyde. Auch Josefine Nickel beeindruckte das Publikum mit Ich gehör nur mir aus dem Musical Elisabeth.

Weiter ging es mit Somewhere out there aus Feivel der Mauswanderer, vorgetragen vom Zinnechor,  bevor Cáudio Gonçalves und Josefine Nickel gemeinsam mit Elaborate Lives aus Aida begeiterten. Mit Seasons of love aus dem Musical Rent wurde das begeisterte Publikum dann in die Pause entlassen.

Nach der Pause eröffnete der Zinnechor mit Cabaret und Money (Cabaret) und überraschte mit einer witzigen und unterhaltsamen Choreografie.

Cláudio Gonçalves gab eine Paraderolle als Judas in Jesus Christ Superstar- Heaven on their minds, während Josefine Nickel als The girl in 14G ein ernsthaftes Problem mit der Nachbarschaft hatte.

Richtig romantisch wurde es nun mit dem Zinnechor und Beauty and the Beast, bevor Josefine Nickel und Cláudio Gonçalves das Publikum mit Auf einmal aus dem Musical Tarzan in den Dschungel entführte. Und dort fand auch das Finale statt – in Form ein König der Löwen-Medleys – vorgetragen vom Zinnechor, Cáudio Gonçalves und Holger Koloziej, der auch die musikalische Gesamtleitung hatte.

 

Tanja Schneider

 

Fotostrecke

« 1 von 14 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.