Feierabendchor und Freunde

Unter der Motto “Feierabendchor und Freunde” fand am 02. Dezember 2017 das Jahresabschlusskonzert des in der Zinnschmelze ansässigen Chores statt.

Als  Gast hatte der Feierabendchor sich den Zinnechor eingeladen, der ebenfalls in der Zinnschmelze zuhause ist.

Unter der Leitung von Holger Kolodziej sorgte der Zinnchor für ein ungewöhnliches Opening des Konzerts: Da der Saal in der Zinnechor für kirchliche Lieder keine optimale Akustik hat, bot der Chor seine ersten beiden Stücke Unser lieben Frauen Traum und das Nachtlied – beides von Max Reger – vom Treppenhaus aus dar.

Der weitere Vortrag des Zinnechors erfolgte dann auf der Bühne im Saal. Mit Cant’t buy me love, Sing a simple song, JavaJive, Since I fell for you und Seasons of love überzeugte er das Publikum von seiner Qualität und seinem Facettenreichtum.

Nach der 20-minütigen Pause übernahm der Feierabendchor unter der Leitung von Susanne Etmanski  die Bühne.

Der Chor, der am Klavier von Mari Inoue-Pangritz begleitet wurde, präsentierte dem Publikum mit den Songs Sing,sing,sing, S’ist Feierabend, Bund sind schon die Wälder, My Lagan Love, Irgendwo auf der Welt, Getting to know you, Swing Low, sweet Chariot, Deep Peace, Vom Himmel Hoch, o Englein, kommt, Jingle Bells und Tu scendi dalle stelle ein buntes Programm und spätestens nach dem von Susanne Etmanski selbst verfassten und komponierten Weihnachtslied Diese Nächte sind geweiht, befand sich das Publikum in vorweihnachtlicher Stimmung.

Beendet wurde das Konzert von The Virgin Mary hat a baby boy. Dieser Song wurde von beiden Chören gemeinsam vorgetragen und war somit ein gelungener Abschluss. Das Publikum war begeistert und brachte dies durch tobenden Applaus zum Ausdruck.

 

Tanja Schneider

 

Fotostrecke

« 1 von 10 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.