Das singende Bühnenbild

Der Damenlikörchor aus Hamburg

Am 18. Juni war es endlich wieder wieder soweit: Nach 2 1/2 Jahren enterten die Frauen vom Damenlikörchor entern endlich wieder die Bühne des Polittbüros.

Vorfreudige Spannung war spürbar, als die Damen den Saal betraten. Auf dem Weg durch das Publikum wurde dieses musikalisch auf “Damen-Art” auf das nun folgende Programm vorbereitet.

Gewohnt witzig, frech und selbst ironisch ging es dann weiter. Unter neuer Leitung (Mathias Weibrich) präsentierten die Damen alte und neue Songs – begleitet wie immer von Jörg Hochapfel am Piano.

Die Themen der Songs – so vielfältig und bunt wie die Damen selbst: Von den Zicken der Stadt, über Raus aufs Land, Der Mann ist fällig bis Viva FC St. Pauli sangen, tanzten und rockten sie.

Ein Quäntchen Aufklärung gehörte jedoch auch dazu, denn in diesem Chorensemble kommen rund Tausend Jahre Krisen- und Beziehungserfahrung zusammen. So konnte das Publikum an diesem Abend seine Kenntnisse unter anderem über fetten Schinken, Sex im Alter oder den Umgang mit Figur formender Unterwäsche erweitern.

Es war ein sehr lustiger und abwechslungsreicher Abend im Polittbüro. Das Publikum war begeistert und feierte den Chor mit Standing Ovations.

Zurzeit sucht der legendäre DamenLikörChor – der im kommenden Jahr sein 25jähres Bestehen feiert – übrigens neue Chorschwestern. Alle Infos dazu gibt es unter www.damenlikoerchor.de.

Tanja Schneider