Aurora – Schmetterlingskonzert mit dem Frauenchor CALABASSA

Am Sonntag, dem 22. August 2021 lud der Frauenchor CALABASSA (Leitung: Martina Weiland) zu einem besonderen Konzert in die Matthias-Claudius-Kirche in Hamburg- Wohldorf-Ohlstedt – dem Aurora-Schmetterlingskonzert.

Namensgebend war das Projekt Aurora – Hamburg, die Stadt der Schmetterlinge. Gemeinsam mit wichtigen Partnern in der Stadt sollen hierfür Lebensräume geschaffen werden, etwa durch schmetterlingsgerechte Pflege von Grünflächen. Und so ging es im musikalischen Programm um Gottes Schöpfung, die Natur und natürlich auch Schmetterlinge.

Als Eröffnung hatte der Chor Jubilate Deo von Manolo da Rold gewählt. Es folgten Bring me little water, Silvie (Moria Smileyy), Grater Than Anything (Niko Schlenker), Joyful Sing (Linda Specacek) And How He Has Helped (Christoph Schönherr), Kleiner grauer Falter (Oliver Gies) und Butterfly (Mia Makaroff).

Da aufgrund der aktuellen Bestimmungen jeweils nur 12 Frauen gleichzeitig in der Kirche singen durften, wurden die Stücke in wechselnden Besetzungen unter Pianobegleitung von Regionalkantorin Ji-Hyun Park vorgetragen.

Zwischen den Darbietungen berichtete der Insektologe Frank Röbbelen vom NABU-Hamburg, der das Projekt “Aurora“ auch ins Leben gerufen hat, vieles aus der Welt der Schmetterlinge und ihrer aktuellen Situation und darüber, wie man diese verbessern kann.

Mit Ici Bas (Uvo Antognini) und Baba Yetu (Christopher Tin) fand ein unterhaltsamer als nachdenklich stimmender Abend ein gelungenes Ende.

Tanja Schneider

Fotos

« 1 von 14 »