Jazz Night – Chorkonzert

Im Kulturhof Dulsberg gab es am 01.07.17 einen Jazzabend vom Feinsten. Der ZinneChor aus Hamburg-Barmbek und der Jazzica Chor aus Kiel verzauberten das Publikum von der ersten Note an.

Den ersten Teil des Abends eröffnete der ZinneChor unter der Leitung von Holger Kolodziej mit Il bianco e dolce cigno (Jacques Arcadelt) Si ch’io vorrei morire  (Claudio Monteverdi), Can’t buy me love ( The Beatles), A nightingale sang in Berkeley Square (Eric Maschwitz), Try to remember ( Harvey Schmidt, Tom Jones) und And so it goes (Billy Joel).

Dann übernahmen Jazzica unter der Leitung von Till Kindschus die Bühne und performten Happy (Pharrel Williams), Sweet Dreams (Eurythmics) Moondance (Van Morrison), Talk (Postyr), Cornflake Girl (Tori Amos), Engel (Rammstein).

Nach einer kleinen Pause begannen Jazzica den zweiten Teil des Abends mit Sally Ride (Janelle Monáe), Roads untravelled (Linkin Park), Dat du min Leevsten büst (Volkslied), Junge (Die Ärzte) und Song for A friend (Jason Mraz), bevor der ZinneChor das Publikum  mit Sing a simple song (Carl Strommen(, What I did for love (Marvin Hamlisch), Java Jive ( Milton Drake, Ben Oakland), Since I fell for you (Buddy Johnson), Birdland (Joe Zawinul, Jon Hendrik) begeisterte.

Als beide Chöre am Schluss des Konzertes gemeinsam auf der Bühne standen, quittierte das Publikum dies mit Standing Ovations.

 

Benjamin Neumann

 

Fotostrecke

« 1 von 16 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.