MICappella und B’Noise – Deutsch-Chinesisches Doppelkonzert

Am Sonntag, 12. März 2017 fand im Chinesischen Teehaus in der Feldbrunnenstraße ein ganz besonderes Konzert statt: MICappella und B’Noise luden zum Doppelkonzert.

MICappella aus Singabur erlangte durch seine Teilnahme an Gesangswettbewerben und Festivals, wie der Chinese Reality TV Singing Competition, dem London A Cappella Festival und durch Auftritte mit namhaften Rockbands wie Suede internationale Bekanntheit.

Energiegeladen performte die Acappella-Formation auf eindrucksvolle Weise Pop-, Rock-, Tanz- und Volkslieder. Besonderes Highlight war mit Sicherheit der Vortrag von In München steht ein Hofbräuhaus und Atemlos in deutscher Sprache.

B’Noise, die den ersten Teil des Konzertes eröffneten, überzeugen seit 2013 mit äußerst kreativen und mitreißenden Konzerten. Neben Songs wie dem Hamburg Medley, Boogie Wonderland und Can’t stop the Feeling gab das 15-köpfige Ensemble zur Freude des Publikums und der chinesischen Gäste auch einen Song in Mandarin – der Amtssprache Chinas – zum Besten.

Der zweite Teil des Konzertes wurde von dem während der CHINA TIME 2016 neugegründeten deutsch-chinesischen Chor des Konfuzius-Instituts eröffnet, bevor MICappella weitere Songs aus ihrem Repertoire präsentierten.

Alles in allem war es ein sehr besonderer und abwechslungsreicher Abend, der Lust auf mehr machte.

 

Tanja Schneider

 

Impressionen:

« 1 von 19 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.