Hamburger Singakademie – Gloria im Doppelpack

Am 17. Juli 2016 lud die Hamburger Singakademie in die Friedrich-Ebert-Halle in Harburg. Begleitet von der Sinfonietta Lübeck gaben sie die MESSA DI GLORIA von Giacomo Puccini (Leitung Jörg Mall) und  GLORIA von Franscis Poulenc (Leitung Olga Chumnikowa) zum Besten. Hierbei wurden Sie von Hanna Zumsande (Sopran), Michael Connaire (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass) unterstützt.

Die beiden unterschiedlichen Vertonungen des liturgischen Textes des Gloria werden nicht oft aufgeführt. Beide Werke waren mit der Sinfonietta Lübeck, der Hamburger Singakademie und den Solisten groß besetzt. Die Leitung teilten sich Jörg Mall, der künstlerische Leiter der Hamburger Singakademie, und Olga Chumikowa, eine juge, aus St. Petersburg stammende Musikerin, die mit dem Dirigat des “Gloria” von Poulenc zugleich ihre Prüfung zum Master der Kirchenmusik ablegte.

Alles in allem war es ein wunderschöner Abend auf hohem Niveau, den das Publikum sichtlich genoss und mit frenetischem Applaus honorierte.

Tanja Schneider

 

Impressionen vom Konzert

« 1 von 7 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.