Der kleine Chor der großen Herzen

Ein Roman von Janina Lorenz

Der Traum vom eigenen Yoga-Studio bringt Sara auf eine ungewöhnliche Idee: Sie gründet einen Chor, um mit diesem den neuen Chorwettbewerb „Hast du Töne“ mitzumachen und diesen zu gewinnen. Mit dem Gewinn in Höhe von € 10.000 soll das alte, dringend sanierungsbedürftige Gemeindehaus renoviert werden. – Soweit der Plan.

Gemeinsam mit Pianist Marwin beruft Sara kurzfristig eine Gemeindeversammlung ein, um die Idee den Einwohnern des kleinen Örtchens Herzberg in der Nähe von Münster, vorzustellen. Am Ende der Versammlung kommt tatsächlich ein kleiner Chor zusammen, der bereits einige Tage später zu proben beginnt. Schnell wird jedoch klar, dass sich das ganze doch schwieriger gestaltet, als Sara erwartet hatte.

Neben Querelen und Unstimmigkeiten innerhalb der Chorgemeinschaft wird vor allem die Tatsache, dass Sara selbst keinerlei Erfahrung als Chorleitung hat und auch die meisten Herzbacher zum ersten Mal in einem Chor singen, zu einer Herausforderung. Schnell wird klar: der Chor braucht professionelle Unterstützung.

Saras Freundin Sophie war früher als musikalisches Wunderkind auf Bühnen der Welt zuhause, bis sie ihre Karriere als Violinistin nach einem folgenschweren Ereignis aufgab. Doch ob sie helfen kann ist für Sara zunächst unklar. Doch damit der „Kleine Chor der Großen Herzen“ nicht zum kürzesten Chor aller Zeiten wird, gibt sich Sophie einen Ruck und steht Sara und dem Chor mit Rat und Tat zur Seite. So hat sie auch die Gelegenheit, Marwin öfter zu sehen, der ihr Herz höher schlagen lässt…

Janina Lorenz erzählt die Geschichte vom „Kleinen Chor der großen Herzen“ abwechselnd aus der Sicht von Sara und Sophie. Man ist schnell mit den beiden Protagonistinnen vertraut, kennt ihre Geschichte und wird Teil ihrer Gefühls- und Gedankenwelten.

Auch die anderen Herzberger sind sehr liebevoll gezeichnet und jeder, der schon einmal in einem Chor gesungen hat, wird den ein oder anderen Charakter wieder erkennen.

„Der kleine Chor der großen Herzen“ ist ein Buch, das auf unterhaltsame Weise die Entstehung eines Chores und einer Gemeinschaft erzählt. Die ideale Lektüre zum Entspannen und Träumen.

Tanja Schneider

Janina Lorenz

Janina Lorenz, geboren 1979, wuchs in der Nähe von Münster auf. Heute lebt und arbeitet sie in Düsseldorf.

Wann immer ihre Zeit es zulässt, schreibt sie – am effektivsten am Schreibtisch, doch am liebsten auf dem Sofa oder in Düsseldorfs bezaubernden Cafés. Dabei haben es ihr besonders moderne Märchen angetan. Denn hier ist eines sicher: Am Ende wird alles gut, und genau darum geht es doch im Leben.

Produktinformation

  • Herausgeber : Piper Taschenbuch; 1. Edition (6. Juli 2020)
  • Sprache : Deutsch
  • Taschenbuch : 336 Seiten
  • ISBN-10 : 3492315526
  • ISBN-13 : 978-3492315524