Chorus Mind – Shiny Happy People Singing

Am Samstag, den 27. Oktober 2018 luden Chorus Mind aus Norderstedt zu ihrem Jahreskonzert. Im ausverkauften Kulturwerk am See präsentierten sie ein buntes Programm, dass von Chorleiter Martin Ziemsky gewohnt humorvoll und unterhaltsam moderiert wurde.

Eröffnet wurde das Konzert mit Adiemus. Es folgten Never Alone, Hallelujah, Nobody Knows (Solo: Irina Callsen), In Christ Alone (Solo: Frank Dersewski), All I Need Is A Miracle, Theme From “A Summerplace”, Moon River, Somebody That I Used To Know und Fantasy.

Nach einer dreißig-minütigen Pause ging es voller Power weiter. Begleitet von Markus Schröder performte der Norderstedter Pop- und Gospelchor Breaking Up Is Hard To DoFly On The Wings Of LoveWeather With YouJust An IllusionRuby BabyShame, Shame, ShameYou To Me  Are EverythingUp, Up And AwaySynchronicity I und Shiny Happy People.

Abgerundet wurden die Darbietungen des Chores durch eine wirkungsvolle Choreografie und ein perfekt auf den Chor abgestimmtes Bühnenlicht. Das Publikum war begeistert und brauchte dies mit frenetischem Applaus zum Ausdruck.

Als Zugabe sangen Chorus Mind den Coldplay-Hit Fix you, bevor im Foyer gemeinsam mit dem Publikum gefeiert wurde.

 

Tanja Schneider

 

Fotostrecke

« 1 von 16 »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.