Veranstaltungen

< 2024 >
Februar
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Januar
Januar
Januar
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
  • DESY Chor – heimat/los
    19:00 -21:00
    2024-02-23

    Gebäude 01, 22607 Hamburg, Deutschland

    Gebäude 01, 22607 Hamburg, Deutschland

    heimat/los
    eine chormusikalische Reise durch Vertrautes und Befremdliches
    Bereits 2019 hatte unser kleiner Werkschor geplant, dass sein nächstes Chorkonzert sich mit dem Themenkomplex Heimat, Flucht und Frieden befassen sollte – dann kam Corona dazwischen, und Chorsingen war auf einmal das gefährlichste Hobby der Welt. Zwei Winter lang mussten wir pausieren, und auch im Sommer konnten wir oft nur draußen und mit Abstand singen. Aber das hat nur unsere Lungen und unser Hörvermögen gestärkt – und unsere Motivation, irgendwann doch noch mal Konzerte geben zu können.
    Inzwischen haben wir den vollen Probenbetrieb wieder aufgenommen und die damals geplanten Stücke fertig einstudiert. Dabei mussten wir mit einigem Entsetzen feststellen, dass das Thema in den letzten Jahren und Monaten an Aktualität eher gewonnen als verloren hat; es ist zum Verzweifeln mit der Menschheit. Aber Resignation ist ja auch kein hilfreicher Gemütszustand, und für jedes noch so ernste Thema gilt: wenn mensch es musikalisch betrachtet, lassen sich ihm allemal ästhetische Seiten abgewinnen. Und neben den ernsten Themen bringt der Aspekt Heimat auch gemütvolle Emotionen ins Programm.
    Also laden wir herzlich ein zu einem unterhaltsamen Chormusikabend von sehnsüchtig über wehmütig bis sentimental, von zornig über satirisch bis engagiert. Der Bogen unserer Genres deckt Volkslieder und Kunstlieder genauso ab wie Schnulzen, es erklingen Landeshymnen, geistliche Bittgesänge um Frieden und Popularmusik von den 1920ern bis zu den 2010er-Jahren.
    Wie schon zuletzt wird es zwei Aufführungen geben: Premiere ist am Freitagabend im Kantinen-Anbau auf dem DESY-Gelände; Sonnabendnachmittag geben wir ein Gastspiel in Halstenbek und konzertieren in der dortigen Erlöserkirche.

    Der Eintritt ist beidesmal frei.

    Erstmals in diesem Jahr haben wir ein zusätzliches Angebot für unsere interessierten Konzertbesucherînnen (aller Geschlechter): Alle, die schon immer mal wissen wollten, wie am Deutschen Elektronen-Synchrotron mit viel Energie am Ende Wissenschaft erzeugt wird, können zwei Stunden vor dem Freitags-Konzert an einer Führung teilnehmen, die über das DESY, seine Anlagen und seine Forschung informiert.
    Die Teilnehmerînnenzahl ist allerdings begrenzt, deshalb bitten wir um eine Anmeldung mit Angabe der Personenzahl unter chor-kontakt@desy.de.

    Treffpunkt ist um 17 Uhr 00 vor dem Pförtnerei-Gebäude am DESY-Haupteingang nahe der Notkestraße.

24
  • DESY Chor – heimat/los
    18:00 -20:00
    2024-02-24

    Friedrichstraße 22, 25469 Halstenbek, Deutschland

    Friedrichstraße 22, 25469 Halstenbek, Deutschland

    heimat/los
    eine chormusikalische Reise durch Vertrautes und Befremdliches
    Bereits 2019 hatte unser kleiner Werkschor geplant, dass sein nächstes Chorkonzert sich mit dem Themenkomplex Heimat, Flucht und Frieden befassen sollte – dann kam Corona dazwischen, und Chorsingen war auf einmal das gefährlichste Hobby der Welt. Zwei Winter lang mussten wir pausieren, und auch im Sommer konnten wir oft nur draußen und mit Abstand singen. Aber das hat nur unsere Lungen und unser Hörvermögen gestärkt – und unsere Motivation, irgendwann doch noch mal Konzerte geben zu können.
    Inzwischen haben wir den vollen Probenbetrieb wieder aufgenommen und die damals geplanten Stücke fertig einstudiert. Dabei mussten wir mit einigem Entsetzen feststellen, dass das Thema in den letzten Jahren und Monaten an Aktualität eher gewonnen als verloren hat; es ist zum Verzweifeln mit der Menschheit. Aber Resignation ist ja auch kein hilfreicher Gemütszustand, und für jedes noch so ernste Thema gilt: wenn mensch es musikalisch betrachtet, lassen sich ihm allemal ästhetische Seiten abgewinnen. Und neben den ernsten Themen bringt der Aspekt Heimat auch gemütvolle Emotionen ins Programm.
    Also laden wir herzlich ein zu einem unterhaltsamen Chormusikabend von sehnsüchtig über wehmütig bis sentimental, von zornig über satirisch bis engagiert. Der Bogen unserer Genres deckt Volkslieder und Kunstlieder genauso ab wie Schnulzen, es erklingen Landeshymnen, geistliche Bittgesänge um Frieden und Popularmusik von den 1920ern bis zu den 2010er-Jahren.
    Wie schon zuletzt wird es zwei Aufführungen geben: Premiere ist am Freitagabend im Kantinen-Anbau auf dem DESY-Gelände; Sonnabendnachmittag geben wir ein Gastspiel in Halstenbek und konzertieren in der dortigen Erlöserkirche.

    Der Eintritt ist beidesmal frei.

    Erstmals in diesem Jahr haben wir ein zusätzliches Angebot für unsere interessierten Konzertbesucherînnen (aller Geschlechter): Alle, die schon immer mal wissen wollten, wie am Deutschen Elektronen-Synchrotron mit viel Energie am Ende Wissenschaft erzeugt wird, können zwei Stunden vor dem Freitags-Konzert an einer Führung teilnehmen, die über das DESY, seine Anlagen und seine Forschung informiert.
    Die Teilnehmerînnenzahl ist allerdings begrenzt, deshalb bitten wir um eine Anmeldung mit Angabe der Personenzahl unter chor-kontakt@desy.de.

    Treffpunkt ist um 17 Uhr 00 vor dem Pförtnerei-Gebäude am DESY-Haupteingang nahe der Notkestraße.

  • Hamburg Voices – Joy
    19:00 -22:00
    2024-02-24

    Klosterwall 11, 20095 Hamburg, Deutschland

    Klosterwall 11, 20095 Hamburg, Deutschland

    We bring you joy!

    Seid dabei, wenn wir die Bühne der Markthalle mit einer Melange aus Klängen und  Performance zum Kochen bringen. Eure Herzen werden hüpfen, Eure Gesichter strahlen, und Eure Körper werden sich nur schwerlich auf den Sitzen halten. Erlebt, wie wir die Nacht mit Leidenschaft und Energie erfüllen.

25
  • Bergedorfer Kammerchor
    17:00 -19:00
    2024-02-25

    Lohbrügger Kirchstraße 9, 21033 Hamburg, Deutschland

    Lohbrügger Kirchstraße 9, 21033 Hamburg, Deutschland

    Mit der Kantate Himmelskönig, sei willkommen und der Psalmvertonung Dixit Dominus präsentiert der Bergedorfer Kammerchor zwei geistliche Werke der Barockkomponisten Bach und Händel aus einer Zeit, als beide noch am Anfang ihrer erfolgreichen Karriere standen. Während Bach in seiner geistlichen Komposition für den Weimarer Hof französische Stilmerkmale in die Tonsprache der norddeutschen Kantatentradition mischt, komponiert Händel seine Vespermusik für den Römischen Karmeliterorden nach der virtuosen Art der italienischen Oper.
    Der Bergedorfer Kammerchor wird vom Barockensemble Schirokko begleitet, die Leitung hat Frank Löhr. Die Besetzung mit den Solistinnen und Solisten Bogna Bernagiewicz, Neima Fischer, Michelle Neupert, Steffen Kruse, Sönke Tams Freier verspricht ein mitreißendes Konzerterlebnis voller barocker Klangpracht.

    Karten zu 30 / 25 / 20 EUR sind erhältlich über:

    • alle Chormitglieder,
      • direkt online (erhältlich ab 17.12.2023) über www.eventim.de,
      • sowie an der Abendkasse.
  • BKC: Himmelskönig, sei willkommen
    17:00 -19:00
    2024-02-25

    Lohbrügger Kirchstraße 9, 21033 Hamburg, Deutschland

    Lohbrügger Kirchstraße 9, 21033 Hamburg, Deutschland

    Mit der Kantate „Himmelskönig, sei willkommen“ BWV 182 und der Psalmvertonung „Dixit Dominus“ präsentiert der Bergedorfer Kammerchor zwei geistliche Werke der Barockmeister Bach und Händel aus einer Zeit, als beide Komponisten noch am Anfang ihrer erfolgreichen Karriere standen. Die Kantate „Himmelskönig, sei willkommen“ entstand zum Palmsonntag 1714 als erste Komposition nach Bachs Ernennung zum Konzertmeister am Weimarer Hof. Bach mischt in seiner geistlichen Komposition französische Stilmerkmale in die Tonsprache der norddeutschen Kantatentradition. Händels “Dixit Dominus” ist eine kraftvolle Verschmelzung von Chor und Orchester. Dieses beeindruckende Werk präsentiert Psalmenverse in lateinischer Sprache, die mit virtuosen Gesangsphrasen und dynamischen Orchestereinsätzen kombiniert werden. Ein wahrhaft prachtvolles Werk, das die musikalische Brillanz Händels in all ihrer Pracht präsentiert.
    Vivaldis Flötenkonzert “La notte” rundet das Programm mit italienischem Temperament und hörbarer Freude am Mystischen und Geheimnisvollen ab.

    Der Bergedorfer Kammerchor wird vom Ensemble Schirokko begleitet, die Leitung hat Frank Löhr, Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Die Besetzung mit den Solistinnen und Solisten Bogna Bernagiewicz, Neima Fischer, Michelle Neupert, Steffen Kruse, Sönke Tams Freier sowie dem Blockflötisten Adriano da Silva Trarbach verspricht ein mitreißendes Konzerterlebnis voller barocker Klangpracht.

    Karten zu 30 / 25 / 20 EUR sind erhältlich über:

    • alle Chormitglieder,
      • eventim (https://www.eventim-light.com/de/a/63e3131872d9ef3c1b04d684/e/65612c91b266253e892ff387)
      • sowie an der Abendkasse.
26
27
28
29
März
März
März