Jubiläumskonzert – 25 Jahre Harburger Gospelchor

Am 16. Februar lud der Harburger Gospelchor anlässlich seines 25jährigen Bestehens zum Jubiläumskonzert in die Bugenhagenkirche Harburg-Rönneburg.

Der Harburger Gospelchor  wurde anlässlich des Kirchentages 1995 in Hamburg gegründet. In der heutigen Besetzung singen die 20 Sängerinnen und Sänger vierstimmig  ein breites Repertoire  an Liedern, das  von der traditional blackgospel music  bis zum modernen Gospel (urban/contemporary gospel music) reicht, wobei der moderne Gospel immer mehr Raum einnimmt.  Zu dieser Entfaltung  trug mit Sicherheit der  jetzige Chorleiter Rainer Gebauer  bei,  der mit seinen Kontakten zu amerikanischen Gospelsängern und mit selbstgeschriebenen Stücken mit diesem Chor diesen Weg einschlug  und ihn damit auch gesanglich weiterbrachte.

Das merkte jeder Zuhörer an diesem Abend: Gospel in allen Rhythmusvariationen (von „All youneed is Love“  [Beatles einmal anders]  bis „We praise his name“ mit südamerikanischem Rhythmus) – vorgetragen von 20 Damen und Herren, denen man die Freude am Singen anmerkte und  Freude unter dem Publikum versprühten. Perfekte Solisten und Harmonie im Chor.

Bei einer solchen Experimentierfreudigkeit ist es auch nicht verwunderlich, dass es sich der Chorleiter nicht nehmen ließ, sich beim Chor einzureihen und mitzusingen, während eine Sängerin aus dem Chor das Dirigieren übernahm.

 Als besonders schöne Geste wurde bei dem Lied „I need you“ die Auflösung der Chorordung und das Zugehen auf das Publikum mit einladenden Händen empfunden, quasi als Hommage an die Chorgemeinschaft („Nur zusammen sind wir ein Ganzes!“) und als Einladung an das Publikum, sich heute Abend dazugehörig zu fühlen – und nicht nur heute Abend, denn der Chor ist immer auf der Suche nach neuen Sängerinnen und Sängern.

Zwei Zugaben rundeten den Abend ab:
1. “Hallelujah” von Leonard Cohen
 2. “Oh Happy Day“ – Edwin Hawkins Singers

Dieses Konzert war absolut stimmungsvoll und der Chor in seiner Darstellung und Darbietung sehr eindrucksvoll. Das Publikum war restlos begeistert und spendete langanhaltenden Applaus.

Holger Berndt

Fotos

« 1 von 9 »