Body and Soul in ST. GEORG

Der Jazzchor “Body and Soul” der HfMT Hamburg gab am 13. Juni 2018 sein Sommerkonzert in der St. Georgskirche. Neben Jazzklassikern und souligen Gospels durfte sich das Publikum auch über sommerliche lateinamerikanische Chormusik freuen.

Mit dem Song Caravan eröffneten “Body and Soul” das Konzert.  Es folgten My Romance a capella und der Java Jive.

Nun übernahmen das Vokalquintett die Vocaholics , das ebenfalls aus  Jazzstudierenden der HfMT besteht, die Bühne und begeisterten das Publikum mit Blackbird und Smile.

Unter der Leitung von Ken Norris und Erek Siebel performten “Body aend Soul” nun stimmgewaltig Isfahan, Moanin’ und I ain’t gonna let Nobody, bevor die Vocalholics mit Here, There and Everywhre und Viva la vida  ein zweites Mal ihr Können unter Beweis stellten.

Die Songs Centerpiece, Overjoyed und When You are Old a capella  beendeten “Body and Soul” das Konzert, zu dessen Finale der Chor ein ca. 5 Minuten langes Sounding zu Gehör brachte, das für Gänsehautfeeling sorgte.

 

Tanja Schneider

 

Fotostrccke

« 1 von 9 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.