Rhythm & Voice Connection” und B’Noise in der Friedenskirche Altona.

Am 18. November 2018 luden die Rhythm & Voice Connection und B’Noise zum Doppelkonzert in die Friedenskirche Altona.

Das Konzert wurde von B’Noise unter der Leitung von Markus Meier eröffnet. Mit Songs wie dem Hamburg Medley, Text me marry christmas, September und Lights will guide me begeisterten sie das Publikum.

Nun übernahm die Rhythm & Voice Connection die Bühne und präsentierte unter der Leitung von Torsten Allwardt Hello, King of anything, Seasinde rendezvous, My one and only und Words.

Nach einer kurzen Pause stellten B’Noise wieder ihr musikalisches Können unter Beweis und brachten Man in the mirror, Leiser, Tanz der Moleküle und Tears in heaven zu Gehör.

Auch die Rhythm & Voice Connection gab mit Ain’t nobody, 50 ways und Moondance einen weiteren Einblick in ihr Repertoire bevor beide Chöre gemeinsam Dat Joahr geiht toenn und Ruhe sangen und das Konzert so zu einem stimmungsvollen Abschluss brachten.

 

Tanja Schneider

 

Fotostrecke

« 1 von 11 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.