Rock & Blues Night

2019-02-08 19:00 - 22:00
MUT! Theater
Address: Amandastraße 58, 20357 Hamburg, Deutschland

Rock & Blues Night

Ihre Herzen schlagen für die Rockklassiker der 60er und 70er Jahre.

Kein Wunder also, dass sich der gut 60 Frauen und Männer starke Rockchor 60+ der Music Academy | Hamburg Alster den Namen „Rockhearts“ gegeben hat. Es ist eine musikalische Erfolgsgeschichte, die im April 2018 begann: Mit einer begeisternden Kick-off Probe unter der Leitung von Schirmherr Dieter Falk wurde das Chorprojekt der Music Academy nach bundesweitem Start auch in Hamburg ins Leben gerufen.

Seit dem wird jeden Donnerstagabend im Barmbek°Basch nach Herzenslust unter der Leitung der Hamburger Chorleiterin Anne Niemann (u.a. Sistahh) gesungen und gerockt – von „Born to be wild“ bis „Hey Jude“.

Ebenso sehens- und hörenswert ist die 4-köpfige MA Blues Band, die mit ebenso viel Herz und einem feinen Händchen für Blues-Arrangements eine starke Live-Performance auf die Bühne zaubert.

Freuen Sie sich auf einen vielstimmigen Rock- und Blues-Abend der Music Academy | Hamburg Alster.

Ort: MUT! Theater
Amandastrasse 58
20357 Hamburg

8. Februar 2019 um 19.00 Uhr

Eintritt: 3 Euro (1 Euro wird an ein wohltätiges Projekt gespendet)
Die Karten sind ab sofort im Office erhältlich.

Related upcoming events

  • 2019-04-26 19:00 - 2019-04-26 21:00

    Fancies
    Konzert für Chor, Schlagwerk und Klavier

    Fr, 26. April 2019, 19.00 Uhr
    St. Johannis-Harvestehude, Heimhuder Str. 92, 20148 Hamburg
    Karten zu 12 € und 8 € ermäßigt an der Abendkasse

    Der Franz-Schubert-Chor bewegt sich musikalisch wieder abseits des Mainstreams und lädt Sie zu einem phantasievollen Konzert mit Werken für Chor, Klavier und Percussion ein. Experimentell klingt das vielfarbige Vokalwerk „Lulling the sun“ (2008) des Georgiers Gija Kantscheli (*1935), das das Wort „Sonne“ in 27 Sprachen der Welt interpretiert. Bereits in der Sowjetzeit erwarb sich Kantscheli durch seine Kompositionen den Ruf eines Avantgardisten. Seine von großen Emotionen geprägten Kompositionen verbinden moderne Elemente mit traditionellen Musikformen. Die Duette „Sechs Klänge aus Mähren“ von Antonín Dvořák (*1841, † 1904) entführen das Publikum in die Welt der tschechischen Romantik um Liebe und Verrat. Zwischen 1875 und 1877 komponierte Dvořák 23 romantische Duette mit Klavierbegleitung zu Texten mährischer Volkspoesie. Einige Jahre später bearbeitete der tschechische Komponist Leoš Janáček sechs der Duette für vierstimmigen gemischten Chor, dabei verwendete er Dvořáks originale Klavierbegleitung und bereicherte das Chorrepertoire so um diese sechs reizvollen Stücke.
    In „Fancies“ (1974) des schwedischen Komponisten Sven-Eric Johanson (*1919, † 1997) präsentiert der Franz-Schubert-Chor vier faszinierende und fragile Vertonungen mit Texten aus William Shakespeares Dramen: „Wie es euch gefällt“, „Love’s Labour Lost“, „Twelfth Night“ und „Cymbeline“. Und erfinderisch verarbeitet Bob Chilcott (*1955) in seiner emotionalen Komposition „Five days that changed the world“ (2013) fünf Meilensteine der Menschheitsgeschichte, wie die Abschaffung der Sklaverei, den ersten motorisierten Flug der Brüder Wright, die Entdeckung des Penicillins und den ersten Menschen im Weltraum. Chilcott schrieb das Werk anlässlich eines Musikfestivals für junge Sänger und zeigt darin positive Ereignisse auf, die unser Leben zum Besseren verändert haben.

    Programm:
    • Gija Kantscheli: „Lulling the sun“
    • Schlagwerk Solo
    • Antonín Dvořák: „Sechs Klänge aus Mähren“ („Šest Moravských Dvojzpěvů“)
    • Sven-Eric Johanson: „Fancies“
    • Schlagwerk Solo
    • Bob Chilcott: „Five days that changed the world“

    Besetzung: 
    Franz-Schubert-Chor Hamburg
    Valeria Stab, Klavier
    Sönke Schreiber, Percussion
    Leitung Christiane Hrasky

    Über den Franz-Schubert-Chor Hamburg: Nach Kriegsende 1946 neu gegründet, gehört der Franz-Schubert-Chor Hamburg heute zu den großen und renommierten Konzertchören der Freien und Hansestadt. Über 100 aktive Sängerinnen und Sänger bilden das stimmliche Potenzial des gemischten Chors, der sowohl doppelchörige A-Cappella-Literatur als auch moderne Chorsinfonik im Repertoire hat. Seit 2009 wird er von Christiane Hrasky geleitet. Regelmäßig ist der Chor auch in der Hamburger Laeiszhalle zu Gast und bringt dort zusammen mit Orchestern und Solisten große Chorwerke auf die Bühne. Weitere Infos auf www.franz-schubert-chor.de

  • 2019-04-26 20:00 - 2019-04-26 22:00

    Jazz-, Pop- und Klassik-Kostproben geben aus ihren aktuellen Programmen „Die Gedanken sind frei“ THE CHORICALS und aus „Blue Moon“ der ALUMNI-CHOR UNIVERSITÄT HAMBURG als Doppelkonzert am 26.04.2019 um 20.00 Uhr im Goethe-Saal des Logenhauses, Welckerstr.8, 20154 HH.

    Eintritt frei, Spenden erbeten.

  • 2019-04-27 20:00 - 2019-04-27 22:00

    Lieder über, mit, aus,
    von und zu Hamburg

    Gechorleitet und arrangiert von
    Natalie Kopp und Axel Pätz

    Am Samstag, den 27. April 2019 um 20:00 h
    In der Aula der Schule Rothestraße, Rothestr. 22, 22765 Hamburg
    Eintritt: € 15 (solidarisch) / € 10 (normal) / € 5 (ermäßigt)

  • 2019-05-04 11:00 - 2019-05-04 14:00

    Wie jedes Jahr haben sie auch 2019 wieder ein Frühlingskonzert im Großen Saal der Laeiszhalle.

    Termin ist Sonnabend, 4. Mai als Matinee bereits um 11:00 Uhr!

    Ihre Gäste sind:

    Die „Restroom Singers“, ein Vocalensemble der Polizei Duisburg

    „Femme Chorale“, ein Frauenvocalensemble der Polizei Krefeld und die musikalische Begleitung macht das „norderstedter sinfonieorchester“.

    Gesamtleitung hat Kazuo Kanemaki.

    Kartenbestellungen unter 040 53888368 oder jederzeit online unter https://www.polizeichor-hamburg.de/kartenbestellungen

     

    Wieder einmal haben sie, eine bunte Palette aus verschiedenen Musikrichtungen zusammengestellt.

  • 2019-05-04 19:00 - 2019-05-04 21:00

    KlangRäume Konzerte „Et in terra pax“
    Sonnabend, 4. Mai um 19 Uhr
    St. Petri Altona Altona

  • 2019-05-19 16:00 - 2019-05-19 18:00

    Frühjahrskonzert des Seemanns-Chores “Haus im Park” Körber-Stiftung Bergedorf

     

    Eintrittspreise: Parkett € 14,00 (Kat 1), € 12,00 (Kat 2)

    Balkon € 12,00 (1. Reihe), € 10,00 (übrige Reihen)

    Eintrittskarten  können ab 15. Januar reserviert werden

    Die Ausgabe erfolgt ab dem 2. April 2019

  • 2019-06-01 14:00 - 2019-06-01 16:00

    Chorkonzert „Hamburger Künstlerinnen und ihre Lieder“

    Mit dabei: Die LAB Faltenrockies unter der Leitung von Eva Niethammer

    Der Eintritt ist kostenfrei - eine Spende wäre wunderbar.

    Im Anschluss wird in den LAB Räumen im 1. Stock der MOTTE, Kaffee und Kuchen gereicht.

    Theatersaal der MOTTE, Eulenstr. 43, 22765 Hamburg

    Informationen unter Tel.: 040 39 76 71

  • 2019-06-22 20:00 - 2019-06-22 22:00

    30 Jahre Freundes -und Förderkreis UKE und 200 Jahre Hamburger Singakademie

    Gemeinsames Sommerfest und Jubiläums-Chorkonzert

    ... „Alles Liebe .....

    Weltliches Chorkonzert mit Klavier
    Liebeslieder von Brahms, Faurè, Bennet, Dowland u.a.
    Uraufführung Auftragskomposition von Matti Pakkanen
    Festsaal Erika Haus UKE Eppendorf

    Im Anschluß Sommerparty im Skulpturengarten und Gartensaal Erika-Haus

  • 2019-11-30 20:00 - 2019-11-30 22:00

    „A Sea Symphony“ – Ralph Vaughan Wiliams

    (vermutlich Hamburger Uraufführung)

    Jubiläums-Chorkonzert 200 Jahre Hamburger Singakademie

    Hamburger Symphoniker, Solisten,
    Hamburger Singakademie, Trinitatischor und Bergedorfer Kammerchor
    Großer Saal, Laeiszhalle Hamburg

    Anschließend Empfang im Brahmsfoyer Laeiszhalle