Klangräume e.V. – Jubiäumskonzert online

Der November bedeutet für uns alle leider wieder eine Zeit des Abstandes, des Verzichts, der Unsicherheit und der Sorge. Auch die Mitglieder von KlangRäume aus Altona müssen auf ihre mittlerweile gut eingespielte Form der Proben in kleiner Runde, mit großen Abständen und vielen Lüftungspausen erstmal wieder verzichten und zu digitalen Ersatzformaten zurückkehren. Das bedauern diese natürlich sehr und sie vermissen die Gemeinschaft!

2020 ist ihr Jubiläumsjahr, aber die Pandemie hat viele Vorhaben und Pläne verhindert. Eigentlich wollten sie ihren 10. Geburtstag am 20. September mit einem Jubiläumskonzert in der Christianskirche mit Publikum feiern. Da sie nicht live auftreten konnten, haben sie Ausschnitte aus ihrem Konzertprogramm mit großen Corona-Abständen in der Aula der Stadtteilschule Rissen und in der Christianskirche Ottensen aufgenommen und bei YouTube veröffentlicht.

Die Playlist “Wie der Hirsch schreit” findet man online unter https://www.youtube.com/playlist?list=PL4ZBB73h-GegR8CKfrUz4qfpEhmAsP61C

Auf dem Programm stehen u.a. der erste Satz aus der Kantate “Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser” von Felix Mendelssohn Bartholdy über den Psalm 42, das Doppelkonzert für Violine und Violoncello in F-Dur von Antonio Vivaldi und “Drei Geistliche Lieder” für Alt, Chor und Orgel von Mendelssohn.

Interessierete haben also die Gelegenheit, das Konzert zu Hause anzuhören und so den ChorAltona, das Kleine Kantatenorchester Altona und die Capella Peregrina unter der Leitung von Ute Weitkämper zu erleben. Dabei lernen die Zuhörer auch den Hirschen kennen, der mittlerweile so etwas wie das “Wappentier” von KlangRäume geworden ist 😉

Gemeinsam mit Pastorin Irmgard Nauck von der Kirche der Stille Altona haben KlangRäume außerdem einen dritten Online-KlangRaum am Abend produziert – unter dem Motto “Alles hat seine Zeit” zum Erntedankfest Anfang Oktober: https://youtu.be/zyTJnaGFkBI

Weitere Produktionen sind geplant, aber KlangRäume hoffen auch, dass sie mit der Capella Peregrina am Ewigkeitssonntag in kleiner Besetzung in der Hauptkirche St. Petri und der Kirche der Stille live singen dürfen.