FiveUp – Konzert in der Paul Gerhardt Kirche Harburg

Am Sonntag, den 20.09.2020 luden FiveUp zu einem Konzert in die Paul Gerhardt Kirche in Harburg ein. Dort herrschte vor Beginn eine erwartungsvolle Spannung.

Um an dem Konzert teilnehmen zu können, war eine vorherige Anmeldung per Email erforderlich. Die Besucher wurden beim Eintreffen anhand einer Liste abgehakt. Die vorgegebenen Abstände waren im Gestühl durch bunte Klebeblumen markiert worden. – Das alles war zwar ungewohnt, tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch.

FiveUp, a cappella Quintett aus Hamburg-Harburg, eröffnete dieses ungewöhnliche Konzert mit Walking Down The Street.

Es folgten Take Me Home, I Sing You Sing, Blackbird, A Night In Tunesia, What Can I Do, Rather Be, Can’t Help Falling In Love, Doin’ It Right, Human Nature und Save The World – Don`t You Worry Child.

Nach dem offiziellen Abschluss des Konzertes mit Workin’ On A Groovy Thing brandete dem Vokalensemble ein Applaus entgegen, der klang, als wäre die Kirche voll besetzt gewesen.

Kathrin Ohm (Sopran), Anja Neumann (Mezzo), Aliki Karanikas (Alt) Thomas Gürtler (Tenor) und Martin Schönefeld (Bass) war die Freude hierüber förmlich anzusehen und FiveUp bedankten sich gleich mit zwei Zugaben: That Lonsome Road und Fragile.

Tanja Schneider

Fotos

« 1 von 10 »