Videoaktion des Chorverbands Hamburg

Das Chorsingen ist derzeit aufgrund der bestehenden Abstandsregelungen nur unter erschwerten Bedingungen und in den meisten Fällen auch nur in kleinen Gruppen möglich. Es ist schwierig, an Räume zu kommen, die groß genug, räumlich nah und preislich erschwinglich sind. Das ist die Situation, in der alle Singenden sich befinden. Wie es sich anfühlt mit Abstand zu singen ist für Außenstehende kaum vorstellbar.

Um den Politikern und in den Medien darzustellen, wie Chorproben unter Corona-Bedingungen aussehen, hat sich der Chorverband Hamburg daher eine Aktion überlegt. Es sollen Chöre beim Proben oder bei kleineren Auftritten geflmt und/oder fotografiert und daraus ein Zusammenschnitt gefertigt werden. Dieser wird dann vom Verband weitergeben, um ein Bild der Vielfalt der Hamburger Chöre, ihrer Gemeinschaft auch in anspruchsvollen Zeiten sowie der aktuellen Schwierigkeiten zu geben.

Gesucht werden nun Chöre, die bereits sind, sich bis zum 23. August filmen/fotografieren zu lassen. Der Chorverband Hamburg möchte zum einen die Sommerzeit nutzen, die ja nun so allmählich dem Ende entgegen geht, zum anderen ist im Anschluss eine weitere Aktion geplant, über die der Verband rechtzeitig informieren wird.

Es wäre sehr wichtig, dass viele Chöre teilnehmen, damit der Verband ein breites Bild abgeben kann.

Alle Infos zur Aktion gibt es unter: https://chorverband-hamburg.de/aktuelles/videoaktion-des-chorverbands-hamburg/