Konzert

Sommer Open-Air-Konzert Polizeichor Hamburg

Samstag, 25. Juni 2016, 14:30 Uhr. Der Soundscheck des Polizeichors Hamburg von 1901 e.V. (Leitung: Kazuo Kanemaki / Masanori Hosaka) und des Akkordeon-Orchesters Hürth-Gleuel e.V. (Leitung: Pavel Schickmann) in der Musikmuschel in Planten und Blomen läuft reibungslos. Doch der Himmel verdunkelt sich und es beginnt wie aus Kübeln zu gießen. Auch diverses Donnergrollen ist zu hören. Man beginnt das Akkordenorchester und den Chor so auf der Bühne zu platzieren, dass alle im Trockenen sind. Der Blick in den Himmel verheißt nichts Gutes und es wird überlegt, dass Konzert kurzfristig abzusagen. Kurz vor 15:00 Uhr fällt die Entscheidung: Das Konzert findet statt – wenn auch leicht gekürzt und ohne Pause.

Dem mit Schirmen ausgestatteten Publikum werden Songs wie „Away Susannah“, der „Jägerchor“ aus dem Freischütz, der „Zigeunerchor“ (Troubadour) und der „Gefangenenchor“ von Verdi zum Besten gegeben.

Das Akkordeon Orchester glänzt mit Stücken wie „Phantom of the Opera“ oder dem „Trompenten Echo“.

Trotz Regen entsteht beim Publikum eine Art Volksfeststimmung. Es wird mitgesungen und getanzt. Ein wirklich tolles Konzert, dem auch der Regen nichts anhaben konnte.

Einige Impressionen vom Konzert

« 1 von 10 »

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.