Workshop beim Langenhorner Gesangsverein – Wie geht eigentlich Chor?

Noch nie im Chor gesungen, aber neugierig darauf, wie sich das anfühlt?

Fasziniert von harmonischer Mehrstimmigkeit, aber keine Vorstellung, wie das eigentlich gemacht wird? Ganz neu im Chorleben und noch keinen Plan?
Dann bist Du hier richtig.
Arbeitsmaterial wird gestellt. Bei der Anmeldung kannst Du gerne Deine präferierten Musikstile angeben (Volkslied, Klassik, Pop), damit die Beispielstücke allen Spaß machen.
Vorkenntnisse brauchst Du natürlich nicht, nur einen Bleistift und die Bereitschaft, Dich auf neue Erfahrungen einzulassen.

Workshop 1. Teil

Chorleiter und Gesangslehrer Sebastian Bielicke bietet eine Kost-Probe in zwei Teilen:
In der ersten Hälfte dieser Einführung geht es um Deine Stimme selbst und die praktische Arbeit in der Gruppe. Die verschiedenen Bereiche der Gesangstechnik (Körperatmung, Kehlfertigkeit, Vokalklang, klare Aussprache) werden systematisch vorgestellt und an schwungvollen Kanons ausprobiert.
Nebenbei wird Dir vermittelt, wie ein solches Ensemble und sein Leiter effektiv und konzentriert zusammenwirken, um schöne Akkorde hervorzuzaubern.

Workshop 2. Teil

Nach der Pause wenden wir uns dem wichtigsten Hilfsmittel des Chorsängers zu: Den Noten.
Wenn Du von der Fülle fremdartiger Zeichen bisher meist verwirrt warst oder an den Noten vorbei stets nur auf den Text geschaut hast, bekommst Du hier einen knappen Überblick in den Bereichen Tonhöhen/Melodie, Tonlängen/Rhythmus und Sonderzeichen. Dabei wird alles auf leicht fassliche Weise erklärt und sofort auf einfache Liedsätze angewandt.

Der Teilnahmebeitrag liegt bei 25 EUR pro Person. Du kannst Dich auch telefonisch oder per Mail anmelden.

 

Datum: 20. Januar 2018

Uhrzeit: 15:00 – 18:00

Ort: Börner Kulturhaus LaLi

Anmeldung: Birgit Schmitz, Vorsitzende, Telefon: 040 / 500 05 45, E-Mail: vorsitz_lgv_bs@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.